hotels, kooperationspartner, URLAUB

hoftel föhr

wie schön! das war das erste, was ich gedacht habe als ich die homepage vom hoftel föhr gesehen habe. eine gestaltung, die schon auf den fotos so einladend wirkt! und das ist auch wohltuend, wenn man an der nordsee unterwegs ist, zum einen, weil es dort, wie ich bei meiner rundreise erfahren konnte, viele „muffige“ unterkünfte gibt, zum anderen, weil die farben der einrichtung auch an wolkigen tagen eine fröhliche grundstimmung garantieren 😉
GEDC3712 (Copy)da es mein erster besuch auf föhr war, habe ich mir nach der ankunft auf der insel zunächst einmal wyk angesehen, es war feiertag und daher sehr voll, nichtsdestotrotz fanden sich noch gassen mit friesenhäusern und den typischen rosen vor den häusern, in denen ich fast allein war. diese schöne atmosphäre konnte ich am am nachmittag bei einem spaziergang durch nieblum, das nur etwa 5 minuten zu fuß vom hotel entfernt ist, noch mehr genießen, ein pittoreskes kleine dörfchen mit netten cafes und der „lohdeel“ in der wir abends auch sehr lecker fisch gegessen haben.

Hoftel_Föhr_Entspannung mit Aussichtdas hoftel selbst hat mich begeistert mit der fröhlichen und geschmackvollen einrichtung: ein tolles farbkonzept, von den zimmern bis zum frühstücksgeschirr, einem leckeren frühstücksbuffet, das an einem langen tisch eingenommen wird – sehr kommunikativ, einer großen küche, die alle gäste nutzen können, ob für das abendessen oder den brei für die kinder und die lounge, die mit wlan und kinderbüchern für alle gäste etwas bietet. hier ist an alles gedacht, was für den urlaub mit kleinen kindern wichtig ist und Hoftel_Föhr_blaues Zimmerauch für schwangere gibt es mit der ayurvedischen massage ein schönes angebot, um sich hier rundum wohlzufühlen. besonders hat mir die herzlichkeit der gastgeber gefallen, die mit viel herzblut das hoftel geplant und eingerichtet haben und noch viele pläne zur verschönerung und erweiterung des ganzen projekts haben – ich bin gespannt und finde es einen tollen tipp für einen entspannten familienurlaub – gerade mit kleinen kindern!